17. Kilchberger Schwinget Kilchberg, 25.09.2021

Drei Sieger beim Saisonhöhepunkt 2021: Samuel Giger, Damian Ott und Fabian Staudenmann. Samuel Giger gewinnt im Schlussgang nach rund einer Minute gegen Kilian Wenger mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

Die Erwartungen vor der 17. Durchführung der «ESAF-Revanche» waren sehr gross. Sie wurden bei weitem übertroffen! Das OK um Präsident Ruedi Schweizer, 60 Schwinger, zwei Schwingplätze und 6000 eingeladene Zuschauer sorgten für ein absolutes Spektakel bei bester Witterung. Bis mittags schienen die Favoriten rund um Giger, Wicki und Wenger auf Kurs, obwohl die Top-Favoriten mit Gestellten starteten. In Gang vier überschlugen sich dann die Ereignisse: Bernhard Kämpf besiegte am Boden Joel Wicki, Samuel Giger kam nicht über einen Gestellten gegen den zu mittags führenden Lukas Renfer hinaus und die junge Generation rund um Dominik Roth, Adrian Walther, Oliver Hermann, Romain Collaud und Damian Ott konnte sich ein «+» aufs Notenblatt schreiben lassen.

In Gang fünf steigerte sich die Dramatik nochmals. So bettete Samir Leuppi seinen Kontrahenten Bernhard Kämpf im ersten Zug ins Sägemehl, bekam das gültige «Guet» des Kampfrichters jedoch nicht. Samuel Giger seinerseits besiegte Dominik Roth platt. Ott Damian konnte dem bis dahin unbezwingbaren Lukas Renfer nach erfolgreichem Bodenkampf das Sägemehl vom Rücken wischen. Zu guter Letzt stellten auch Kilian Wenger und Christian Schuler, was zum Zusammenschluss an der Ranglistenspitze führte. 

Hinsichtlich Schlussgang entscheid sich das Einteilungskampfgericht für eine Paarung Bern gegen Nordostschweiz, bestehend aus Kilian Wenger und Samuel Giger. Zuvor besiegte Fabian Staudenmann Samir Leuppi platt, nachdem er einen Kurzangriff konterte. In einem weiteren Abnützungskampf bezwang Damian Ott mit Gammen Bernhard Kämpf und konnte sich so ebenfalls vorzeitig zum Festsieger ausrufen lassen. Gleich dahinter reihten sich auf Rang 2 Florian Gnägi und auf Rang 3 Michael Bless ein. Mit Vollendung des nur kurz dauernden Schlussgangs war das erstmalige Siegertrio an einem Kilchberger komplett. Die drei Sieger sind damit Nachfolger von Matthias Sempach, der die letzte Austragung 2014 gewonnen hatte. Für den Berner Teilverband war es der 8. Sieg in der ewigen Kilchberger-Siegerliste, für den Nordostschweizer Schwingerverband Sieg Nr. 7 und 8. 

Die nächste Austragung ist für 2026 angesetzt, d.h. bereits wieder in fünf Jahren und nicht wie üblich nach sechs, nachdem die diesjährige Austragung aufgrund des für 2020 angesetzten Jubiläumsschwingfestes verschoben wurde.

Erwin Büsser, Medienchef NOSV

Anzahl Schwinger60
Anzahl Zuschauer6000
Websitehttp://www.kilchberger-schwinget.ch/

zurück zur Übersicht

  • Obmann Lauener Markus, Fahnenträger
  • von Ah Benji - Orlik Curdin
  • Käser Remo - Schlegel Werner
  • Schurtenberger Sven - Aeschbacher Matthias
  • Wenger Kilian - Leuppi Samir
  • Nötzli Reto - Walther Adrian
  • Schuler Christian - Renfer Lukas
  • Wenger Kilian - Ambühl Joel
  • Giger Samuel - Schwander Severin
  • Festplatz
  • Gapany Benjamin gewinnt gegen Roger Erb
  • Arztmann Beda verliert gegen Hermann Oliver
  • Schuler Christian - Räbmatter Patrick
  • Leuppi Samir - Alpiger Nick
  • Schlussgang Wenger Kilian - Giger Samuel

zurück zur Übersicht